Bürgerfunk

Am 01. April 1990 begann in Nordrhein-Westfalen ein neues Medienzeitalter. Mit Radio Duisburg nahm der erste von insgesamt 44 Lokalsendern in NRW sein Programm auf.

Das Landesmediengesetz (LMG) NRW lässt neben diesem durch Werbeeinnahmen finanzierten Privatfunk auch freies Radio zu, den Bürgerfunk: 15% der täglichen Sendezeit des Lokalradios sind für freie BürgerInnengruppen vorgesehen.

Im Bürgerfunkprogramm können selbstgestaltete Sendungen und Beiträge eingereicht werden, die im Anschluß in Ihrem Lokalsender ausgestrahlt werden.

Jede/r Bürger/-in kann im Lokalradio mitmachen! Gesendet wird im Bürgerfunk  – jeden Tag zwischen 20.00 und 21.00 Uhr auf ihrem Lokalsender.

Sie können hier als Bürgerradioredakteur/-in gemeinsam mit erfahrenen Radioproduzenten ihre eigenen Hörfunkbeiträge entwickeln. Oder Sie verleihen als Moderator/-in unseren Sendungen mit Ihrer Stimme den unverwechselbaren Klang, der in unserer Stadt einzig(artig) ist. Oder sie arbeiten als Techniker/-in in der Sende- und Schnitttechnik und haben dort die Regler, Pegel und Einstellhebel im Griff. Für all das gilt: An einer Radiosendung mitzuwirken ist eigentlich nicht schwer und es gibt viele Möglichkeiten, die Welt des Radios zu erforschen